ABOUT NEWS CONTACT
FILM
NEWS
Impressum
﷯ Weltpremiere in der Bayerischen Staatsoper
RESTROSPEKTIVE GEORG STEFAN TROLLER Vier Kick Film Produktionen von Georg Stefan Troller auf dem DOK.fest 2017

Mit messerscharfen Fragen seziert Troller seine Protagonisten und schält Schicht um Schicht ihre Wahrheit heraus, ohne jemals das innerste Geheimnis der Person, ihre Würde, preiszugeben. Dabei ist dem Beobachter bewusst: Es ist das eigene Gesicht, das das Gegenüber vor der Kamera zurückspiegelt. In seinen besten Momenten verwandelt sich das Frage-Antwort-Spiel zum tiefempfundenen “Beichtgespräch” und zur “Selbsttherapie”. Als “Menschenfresser” hat sich Troller selbst einmal bezeichnet und damit doch immer auch den Liebenden gemeint.

 

MORD AUS LIEBE, Donnerstag, 04.05.17, 20:00 Uhr, Filmmuseum München

SELBSTBESCHREIBUNG, Freitag, 05.05.17, 10:00 Uhr, HFF

TAGE UND NÄCHTE IN PARIS, Montag, 08.05.17, 17:00 Uhr, Filmmuseum

AMOK!, Dienstag, 09.05.17, 18:00 Uhr, Filmmuseum

 

More Infos & Tickets unter: https://www.dokfest-muenchen.de

DIE GUTEN FEINDE Mein Vater, die Rote Kapelle und ich PREMIERE AUF DEM DOK.fest München

In LILI MARLEEN spielt Rainer Werner Fassbinder einen Widerstandskämpfer gegen das Hitler-Regime – sein Name: Günther Weisenborn. Christian Weisenborn, der Sohn, erzählt in seinem Dokumentarfilm DIE GUTEN FEINDE die dramatische Lebensgeschichte seines Vaters, der für Fassbinder und andere der 68er-Generation zum Vorbild geworden war.

 

PREMIERE: Donnerstag, 11.05.17, 18:00 Uhr, Filmmuseum München

Tickets unter: https://www.dokfest-muenchen.de

 

WAITING ROOM Ein Film von Maggie Peren

Als JONATHAN (24) beim ersten Aufeinandertreffen mit THESSA (35) gleich das Angebot bekommt, mit ihr ins Bett zu gehen, fragt er, ob sie sich nicht erst einmal küssen sollten. So beginnt die schräge und berührend ehrliche Liebesgeschichte zweier junger Menschen auf der Raucherterrasse eines Krankenhauses in Montreal. Eine Screwball-Comedy, in der es um alles geht, was jungen Menschen wichtig ist... und um die Frage, ob man im Leben überhaupt etwas planen kann?

 

in preproduction – more infos coming soon...

DIE GEBURT DES LEOPARDEN Wie aus einer großen Liebe ein Meisterwerk der Weltliteratur entstand. Ein Dokumentarfilm von Luigi Falorni Buch: Bernhard Pfletschinger & Thomas Keutner

Giuseppe Tomasi di Lampedusas einziger Roman IL GATTOPARDO, der erst ein Jahr nach seinem Tod erschien, wurde auf Anhieb ein Welterfolg mit über zehn Millionen verkauften Exemplaren. Der gleichnamige Film von Luchino Visconti mit Burt Lancaster, Claudia Cardinale und Alain Delon gewann 1963 die Goldene Palme in Cannes.

 

Doch hinter der Entstehungsgeschichte von IL GATTOPARDO verbirgt sich eine wahre Liebesgeschichte, die diesen großen Roman fast in den Schatten stellt. Eine Geschichte zwischen dem äußersten Nordosten Europas und seinem südlichsten Ende, die sich in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts abspielte – die Verbindung des Autors mit seiner deutsch-baltischen Ehefrau, der Psychoanalytikerin Alexandra von Wolff-Stomersee.

 

in preproduction – more infos coming soon...

 

THE LONGEST BIRTHDAY Buch: Savion Einstein, Regie: Maggie Peren

Als Olivia erfährt, dass auch die letzte Hoffnung, ein Klinikaufenthalt in Israel, ihren kleinen Sohn Fishy nicht vom Krebs befreien kann, trifft sie eine mutige Entscheidung. Ohne die Zustimmung des Arztes holt sie ihn für seinen allerletzten Geburtstag aus dem Krankenhaus, um ihm den glücklichsten Tag seines Lebens zu schenken.

 

THE LONGEST BIRTHDAY ist die inspirierende Geschichte einer Mutter, die mit allen Konventionen bricht, um ihrem Sohn ein glücklicheres Leben zu schenken. Olivia ist Ende 20, kreativ, schön und hat den Kopf voller Sorgen. Doch anstatt sich davon einschüchtern zu lassen, ist sie entschlossen, Fishy vor der schweren Bürde seiner Krankheit zu beschützen.

 

So nimmt sie Fishy mit auf eine Reise, auf der sie beide sich der Krankheit stellen und dabei auch noch Bekanntschaft mit einem originellen Fremden machen.

 

THE LONGEST BIRTHDAY wurde mit dem BlueCat Screenplay Joplin Award ausgezeichnet und als eines von sechs Drehbüchern für das Black List Screenwriters Labor ausgewählt. Bei den  Filmfestspielen in Cannes hat es den B'EST EAVE Award gewonnen.

 

in development - more infos coming soon...

MEHR EUROPA WAGEN! DIE VISIONEN DES MARTIN ROTH Eine Dokumentarfilm von Bernhard Pfletschinger

Nationalismus heißt Krieg. Krieg, das ist nicht nur Vergangenheit. Er kann auch unsere Zukunft sein.

François Mitterand

in seiner letzten Rede vor dem Europa-Parlament, Januar 1995

 

Martin Roth, einer der bekanntesten Museums- und Ausstellungsleiter der Welt (zuletzt Direktor des Victoria and Albert Museum in London), reagiert aus Protest auf den Brexit mit seinem Rücktritt und setzt damit eine Diskussion über den Erhalt, den Ausbau und die Zukunft der Europäischen Union in Gang. Für ihn stehen nun die Unterstützung pro-europäischer Initiativen und das persönliche Engagement renommierter Kulturschaffender für das vereinte Europa im Mittelpunkt seiner Forderungen und Visionen.

 

in preproduction – more infos coming soon...

DIE TOCHTER DES SPIONS Eine Dokumentarfilm von Jaak Kilmi

Eine junge Frau gerät mitten in das Spionagespiel zweier Großmächte – als Zuschauerin, Akteurin, aber auch als Opfer. Ein wahrer Agententhriller aus dem Kalten Krieg, tragisch und komisch zugleich, und eine schmerzhafte Suche nach Identität – der eigenen, nach der des Vaters und nach der einer ganzen Epoche.

 

Eine Deutsch-, Lettisch-, Estnisch-, Tschechische-Coproduktion.

Gefördert durch FFF Bayern, DFFF und Media.

 

in production – more infos coming soon...

DER UNSICHTBARE Eine Dokumentarfilm von Jörg Bundschuh

Als in den frühen Sechzigerjahren in den USA eine neue Künstlergeneration auf den Plan tritt und mit diesem Aufbruch zum ersten Mal amerikanische Gegenwartskunst weltweit Bedeutung gewinnt und für die nächsten Jahrzehnte bestimmend sein wird, ist es Heiner Friedrich, ein junger Münchner Galerist, ohne jede Erfahrung, der dies früh erkennt und diese Künstler nach München holt: Twombly, Rauschenberg, Walter De Maria, Dan Flavin, Andy Warhol, La Monte Young, Donald Judd, John Chamberlain... Dass diese amerikanischen Künstler fortan in Amerika und weltweit wahrgenommen und berühmt werden, ist maßgeblich auf die Arbeit der Galerie Friedrich zurückzuführen.

 

Gleichzeitig tritt aber auch in Deutschland und Europa eine neue Generation an, deren Bedeutung Heiner Friedrich als einer der ersten erkennt und fördert: Gerhard Richter, Georg Baselitz, Palermo, Sigmar Polke, A.R. Penck, Imi Knoebel...

 

in preproduction – more infos coming soon...

FLORENZ, DER KONSUL UND ICH Eine Dokumentarfilm von Gianmarco D'Agostino

Ein junger Italiener, Gianmarco D'Agostino (35), erfährt durch Zufall von einem Deutschen - Gerhard Wolf - der während der Nazizeit Konsul in seiner Heimatstadt Florenz war. Das Schicksal des Konsuls lässt ihn nicht mehr los. Die Recherche nach Gerhard Wolf wird zu einer Reise in ein Leben und eine Zeit voller Widersprüche, die Gianmarco und uns einen bisher unbekannten Menschen nahe bringt, ein bisher verborgenes Florenz kennenlernen und den Filmemacher einen Teil seiner eigenen Familiengeschichte wiederfinden lässt.

 

in preproduction – more infos coming soon...

 

DIE WELT, DIE ICH MIR WÜNSCHE Eine Dokumentarfilmreihe von Nicole Leghissa!

Wenn wir an Wissenschafter und ihre Forschungen denken, so an eine Welt, die wenig mit unserer zu tun hat. Wir stellen uns Elfenbeintürme vor, mit Mauern aus mathematischen Formeln, in denen sich Männer mit einsteingleichem, zerzaustem Haar bis spät in die Nacht in völliger Einsamkeit das Hirn zermartern.

 

Die Wissenschafter die ich kennenlernen durfte, sind vernetzt, sie sind neugierig und suchen nach Lösungen die uns alle betreffen. Sie decken Rätsel auf, untersuchen das Mysterium des Lebens, erforschen das unendliche Kleine, wie das unendlich Große. Sie sind die Pioniere und Abenteurer unserer Zeit, stets darauf bedacht die Welt zu schaffen, die wir in Zukunft bewohnen möchten: mit mehr Nahrung und Wasser für alle, mit weniger Umweltverschmutzung und weniger Krankheiten. Auf ihre Weise tragen sie dazu bei, ein kleines Stück mehr Gerechtigkeit und Sicherheit zu schaffen, dass unser aller Leben lebenswerter machen wird.

 

DIE WELT, DIE ICH MIR WÜNSCHE soll einen Blick hinter die Kulissen unserer Zukunft bieten. Auf jene Menschen, die durch ihre Neugierde, ihre Abenteuerlust, ihre Kreativität und ihren Enthusiasmus unsere Welt verändern, prägen und gestalten.

 

in preproduction – more infos coming soon...

 

EIN MANN MIT EINER VERRÜCKTEN IDEE... Ein Dokumentarfilm von Heinz Cadera

Tausende Bäume fallen täglich im Amazonasbecken zu Boden, es erstrecken sich riesige schattenlose Flächen – gerodet für billiges Holz. Hier bei uns pflanzen wir Kulturwälder – Bäume in ordentlichen, langen Reihen – um Regale oder Pellets aus ihnen zu machen. In Rumänien aber träumt ein Bayer davon, dem Wald seinen Raum zurückzugeben. Eines Tages soll wieder entstehen, was Europa über Tausende Jahre bedeckt hatte: ein Urwald.

 

in preproduction – more infos coming soon...

 

 

EUROPA EXTERRITORIAL Dokumentarfilmreihe von Monika Hielscher & Matthias Heeder

EUROPA EXTERRITORIAL ist angelegt als zehnteilige Dokumentarfilmreihe über die EU außerhalb ihrer kontinentalen Grenzen. Die extra-europäischen Besitzungen der EU - Relikte der kolonialen Vergangenheit ihrer Mitgliedstaaten - erstrecken sich über die Karibik, den Pazifik, den Indischen Ozean, den Süd- und Nordatlantik bis in die Polarregionen. Von den zusammengenommen mehr als drei Millionen Einwohnern weiß der eingeborene Europäer allerdings wenig bis nichts.

 

in preproduction – more infos coming soon...

HIGHWAY ZUM POLARMEER Kanadas Eisstraßen Dienstag, 21.02., 16:15 Uhr auf ARTE

Jeden Winter werden im arktischen Norden Kanadas Hunderte Kilometer Eisstraßen auf gefrorenen Flüssen und Seen, bis ins Polarmeer angelegt. Für die Menschen in den abgelegenen Dörfern sind diese „Ice Highways“ lebenswichtig. Bis April bringen nun Trucks aus dem Süden Versorgungsgüter für das ganze Jahr und das Leben verändert sich bis die Eisstraßen wieder schmelzen und im Meer verschwinden.

GATEWAY 6 A film by Student Academy Award Winner Tanel Toom with Rhys Ifans, Ed Skrein, Sofia Boutella and Jürgen Prochnow

Sofia Boutella and Jürgen Prochnow joining Rhys Ifans and Ed Skrein for Gateway 6

 

Sofia Boutella, currently filming The Mummy with Tom Cruise, in The Coldest City with Charlize Theron and James McAvoy and in Star Trek Beyond with Idris Elba and Zoe Saldana and also seen in Kingsman has joined the cast for GATEWAY 6. Also on board is Jürgen Prochnow, prolific German actor (Remember, 24) with Damascus Cover and Kundschafter des Friedens in post. They join BAFTA-winning actor Rhys Ifans (The Amazing Spider-Man, Notting Hill) also in Oliver Stone's Snowden and James Bobin’s Alice Through the Looking Glass and Ed Skrein (The Transporter Refueled, Kill Your Friends) who has also just been seen as the lead villain Ajax in Deadpool, opposite Ryan Reynolds.

 

GATEWAY 6, written by Malachi Smyth is the science fiction thriller which topped the most recent Brit List of the best unproduced screenplays. It will be the feature debut of director Tanel Toom, whose acclaimed short The Confession was nominated for an Academy Award® in 2011 and won a Student Academy Award.

 

In preproduction - more infos coming soon...

GANZ GROSSE OPER

„Bestes Opernhaus“, „Bestes Orchester“, „Bester Dirigent“, „Beste Opernproduktion“, „Beste Nachwuchssänger“… Seit Jahrzehnten wird die Bayerische Staatsoper, eines der ältesten Opernhäuser der Welt, mit internationalen Preisen überschüttet. VERRÜCKT NACH OPER ist der erste Kinodokumentarfilm über dieses einzigartige Opernhaus und liefert einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen.

 

In production - more infos coming soon...

DIE TOCHTER DES SPIONS Ein Dokumentarfilm von Jaak Kilmi

Eine junge Frau gerät mitten in das Spionagespiel zweier Großmächte – als Zuschauerin, Akteurin, aber auch als Opfer. Ein wahrer Agententhriller aus dem Kalten Krieg, tragisch und komisch zugleich, und eine schmerzhafte Suche nach Identität – der eigenen, nach der des Vaters und nach der einer ganzen Epoche.

 

In preproduction - more infos coming soon...

 

DIE KINDER DES FECHTERS Jetzt auf DVD!!!

"Ein Film mit Herz und Seele. Klaus Härö erzählt ein rührendes Drama mit sehr leisen Tönen.“ DEUTSCHLANDRADIO KULTUR,

 

„Liebevoll erzähltes und ein wenig an den „Club der toten Dichter“ erinnerndes Drama…“ SZ.DE,

 

„DIE KINDER DES FECHTERS erzählt, wie aus Unterdrückung Widerstand und Hoffnung wachsen können mit fein gezeichneten Figuren und einer ergreifenden Geschichte.“

BR KINO KINO

 

Jetzt im Handel

 

Mehr Infos zum Film

 

THE STRANGE SOUND OF HAPPINESS Der seltsame Klang des Glücks Coming soon!

„A Space Western“ by Diego Pascal Panarello -

some impressions of the shooting in Yakutia

 

Mehr Infos

HIGHWAY ZUM POLARMEER Kanadas Eisstraßen Ein Film von Karl Teuschl - coming soon!

Seit Jahrzehnten werden in den Northwest Territories, im hohen Norden Kanadas, jeden Winter Eisstraßen angelegt. Die Highways auf dem Eis führen in eine wilde, menschenfeindliche Welt, die aber auch mit ihrer rohen Schönheit beeindruckt. Eine Urwelt wie sie in Europa kaum noch vorstellbar ist, die aber dennoch von Menschen besiedelt ist. Die Bewohner dieser abgelegenen Dörfer haben sich mit der Natur arrangiert, die Eisstraßen sind ihre zeitlich eng begrenzte Verbindung zur Außenwelt.

 

in postproduction - more infos coming soon…

ENJOY YOUR FLY Ein Dokumentarfilm von Maria Stoianova

Die jungen Studenten eines kleinen Labors an der Universität Kiew nehmen uns mit auf eine (sur)reale Reise: Ein Abenteuer zwischen Mensch und Fliege, sozialen und politischen Grenzen und den einfallsreichen Wegen, diese zu umgehen...

 

In financing - more infos coming soon...

DIE GUTEN FEINDE Günther Weisenborn und die Rote Kapelle Coming soon!

Christian Weisenborns Dokumentarfilm MEIN VATER...LANDESVERRÄTER erzählt die Lebensgeschichte von Günther Weisenborn - Schriftsteller, Theaterautor, Ehemann, Liebhaber, Freund, Widerstandskämpfer, Familienvater... Als einer der wenigen Widerstandskämpfer gegen das Naziregime entkommt er seiner Hinrichtung knapp durch das Ende des Krieges. 52 seiner Freunde und Mitstreiter aus der Widerstandsgruppe Rote Kapelle werden 1942 hingerichtet.

Der Filmemacher Christian Weisenborn ist mit dem Schicksal seines Vaters aufgewachsen. Eine Biografie, die auch den Sohn, die seine ganze Familie prägen wird. Vieles hat der Sohn zu Lebzeiten des Vaters nicht verstanden, viele Fragen kommen ihm erst in den Jahren danach… All das macht aus einem historischen Thema auch die sehr persönliche filmische Auseinandersetzung eines in der deutschen Nachkriegszeit geborenen und aufgewachsenen Mannes mit seinem Vater.

 

In postproduction - more infos coming soon…

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Wir gratulieren Georg Stefan Troller zum 95. Geburtstag!

Wir gratulieren unserem langjährigem engen Freund Georg Stefan Troller aus ganzem Herzen zu seinem 95. Geburtstag!!! Gemeinsam durften wir 15 Filme realisieren, darunter u.a. MORD AUS LIEBE und TAGE UND NÄCHTE IN PARIS.

 

Oscar Shortlist DIE KINDER DES FECHTERS - The Fencer ist auf der Oscar-Shortlist „Best Foreign Language Film“ 2015!

Nachdem unser Film bereits eine Golden Globe Nominierung erhielt, hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences unsere Koproduktion mit Finnland und Estland

nun auf die Shortlist der 9 besten nicht englisch-sprachigen Filme gesetzt.

 

Wir möchten uns einmal mehr bei unserem Regisseur Klaus Härö, dem gesamten Team aus Deutschland, Finnland und Estland sowie unseren Partnern Prof. Hubert von Spreti (BR, arte), Prof. Dr. Klaus Schaefer (FilmFernsehFonds Bayern), Eurimages und DFFF ganz herzlich bedanken!

 

Wir freuen uns, dass DIE KINDER DES FECHTERS bisher mit folgenden Preisen ausgezeichnet wurde:

Finnish Filmprize Best Picture, Best Cinematography Winner 2016 "Jussi Award“, Friedenspreis des Deutschen Films „Die Brücke“ Munich International Film Festival 2015, Bayerischer Filmpreis „Beste Filmmusik“ Gert Wilden Jr. 2016, Tridens Estonian Film Award Black Nights Film Festival 2015, Audience Award Arras Film Festival 2015, Best of Fest Selection Palm Springs International Film Festival 2016, sowie u.a. Einladungen zu folgenden Festivals: Festival de Cinema Europeen des Arcs Official Selection 2015, UNA Finestra SU Nord International Film Festival Official Selection 2015, Kyoto Historica International Film Festival Official Selection 2015, Arras Film Festival Official Selection 2015, Cairo International Film Festival Official Selection 2015, Cameraimage International Film Festival Official Selection 2015.

 

Mehr Infos

 

GOLDEN GLOBE NOMINIERUNG FÜR Die Kinder des Fechters - The Fencer ab 17. Dezember 2015 im Kino

Liebe Freunde und Kollegen,

 

wir freuen uns: Die Hollywood Foreign Press Association hat unsere Koproduktion

DIE KINDER DES FECHTERS (THE FENCER) für die 73. Golden Globe Awards nominiert!

 

 

Wir danken dem gesamten Team aus Finnland, Estland und Deutschland, unseren Partnern Hubert von Spreti (BR, arte), Klaus Schäfer (FilmFernsehFonds Bayern) sowie Eurimages und DFFF!

 

Deutscher Kinostart (Zorro Filmverleih) ist der 17. Dezember.

 

Mit herzlichen Grüßen,

 

Jörg Bundschuh und das KICK FILM Team

BAYERISCHER FILMPREIS Beste Filmmusik Gert Wilden

Wir freuen uns sehr! Unser Freund und langjähriger Partner, Komponist Gert Wilden Jr. gewinnt für den Bayerischen Filmpreis für die Beste Filmmusik DIE KINDER DES FECHTERS.

 

Ab sofort ist die hervorragende Filmmusik von Gert Wilden Jr. auf amazon und auf iTunes erhältlich !

 

Prädikat: besonders wertvoll! Die Kinder des Fechters

Estland, 1953. Das stalinistische System steht kurz vor seinem Zusammenbruch. Der Fechter Endel kommt in ein kleines, verschlafenes Städtchen am Meer, auf der Flucht vor den Schergen der russischen Polizei aus Leningrad, heute Sankt Petersburg. Die Stelle an der örtlichen Schule langweilt ihn, die konservativen Strukturen stoßen ihn vor den Kopf. Dann beginnt er, auch auf Wunsch seiner Schülerin Martha, einen Fechtclub anzubieten. Als er seinen autoritären Lehrstil ablegt und für die Schüler, vor allem für Martha und ihren Mitschüler Jaan, zu einer Art Vaterersatz wird, beginnt er sein neues Leben wertzuschätzen. Er lernt Kadri kennen, verliebt sich in sie und es scheint, als könnte er seiner Vergangenheit entfliehen. Bis der Fechtclub zu einem Turnier nach Leningrad fährt und Endel die Gefahr, in die er sich damit begibt, unterschätzt. Klaus Härös auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte über das Suchen nach einer Identität und die Flucht vor den eigenen Dämonen ist ein mehr als sehenswertes Filmdrama. Getragen vom grandiosen Schauspiel Märt Avandis, der seinem Endel eine beeindruckende Menschlichkeit und Authentizität verleiht, zeigt der Film ebenfalls die Zustände am Ende der stalinistischen Gewaltherrschaft. Die Kinderdarsteller Liisa Koppel (Martha) und Joonas Koff (Jaan) bilden einen brillanten Gegenpol zu dem aus der Großstadt kommenden Endel. Sie schaffen es, eine Wahrhaftigkeit in die Geschichte zu bringen, die den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute fesselt. Die ruhige Kameraführung und der unaufdringliche Score tragen ihr Übriges zu einem rundum positiven Gesamteindruck bei. DIE KINDER DES FECHTERS arbeitet ein wichtiges Stück Zeitgeschichte auf, ohne dabei in den Historienkitsch oder die Belehrung abzurutschen. Ein Film, der berührt, beeindruckt und nachdenklich stimmt.

Die Kinder des Fechters - The Fencer ab 17. Dezember im Kino
Allen Toussaint R.I.P

Allen Toussaint, legendary producer, songwriter, pianist and singer who was a fixture of New Orleans R&B, died at age 77 after appearing in concert in Madrid on November 9th 2015.

 

"Having worked with him in New Orleans I know what a sweet and gentle guy he was and a massive songwriting talent with songs like 'Fortune Teller', 'Southern Nights', 'Working in the Coal Mine' and 'Play Something Sweet (Brickyard Blues)'. His songs will be cherished by people like me who will have fond memories of Allen forever.“

Paul McCartney

 

It was a great honor and a true pleasure for us to meet him for the production of ONLY NEW ORLEANS at his New Orleans studio earlier this year - Mr. Toussaint embodied the soul of New Orleans music like nobody else and our thoughts are with his family and friends.

 

ONLY NEW ORLEANS a film by Vassili Silovic

On August 29, 2005, Hurricane Katrina struck the coast off New Orleans with horrific force. It was the worst natural catastrophe in recent American history, with over 1,800 casualties and one million people displaced in the region. This film recalls those dramatic events, shows interviews with survivors and gives us a feel for how this extraordinary city and its people continue to find the inspiration to push on, buoyed to an unrivaled extent by the power of music.

 

WATCH OFFICIAL TRAILER

THE FENCER German Cinema Award for Peace "The Bridge"

What a great night!!!

Klaus Härö received the German Cinema Award for Peace "The Bridge" (Bernhard Wicki Preis) for our film "Endel - The Fencer" last night at the Filmfest München.

Big THANKS to everybody involved.

 

 

For more infos on "Endel - The Fencer" visit:

website

THE FENCER Premiere Screenings in Helsinki and Tallinn

THE FENCER is a movie about what really counts in life: love, integrity despite political challenges and especially responsibility toward our children.

 

A young man from Leningrad leaves his country to escape the Soviet secret police. Hiding in Estonia's backcountry initially feels like the end of his hopes and dreams, but ultimately becomes an unexpectedly fulfilling life.

 

MORE INFORMATION

 

 

 

HAINDLING - UND ÜBERHAUPTS... Premiere im Münchner Citykino
HAINDLING - UND ÜBERHAUPTS... Now available on DVD

Quirky, entertaining, reflective. With his distinctive musical styles, Hans-Jürgen Buchner, a.k.a. Haindling, is a legend in Bavaria and beyond.

 

Buchner received the German Recording Prize over 25 years ago with his very first LP “Haindling 1”. Since then he has recorded 15 further albums, written dozens of movie scores and performed countless concerts.

 

The movie HAINDLING will be the first feature-length documentary about this extraordinary musician to be shown in theaters. It will also be broadcast on the occasion of his 70th birthday in December 2014. Buchner granted exclusive access to his home for the film, where we not only see him at work in his studio, but also get to know the man behind the artist. Unpublished songs and exclusive film material of his shows in China will complete the portrait of this fascinating, profound and entertaining musician.

 

Unlike any other artist, Buchner has contributed greatly to build a Bavarian music scene free of kitsch, one that is alive, creative and pioneering. He is certainly one of Bavaria's most famous artists – up there with Gerhard Polt – despite being openly averse to the “Mia san mia” ("We are who we are") attitude that pervades Bavarian culture.

 

His biggest hits have featured in the pop charts and people often recognize his melodies right away without necessarily knowing he created them. Successfully combining folk styles with pop, world music and jazz, Haindling's work ranges from poignant, unforgettable instrumentals to pop songs that run consistently on the radio despite poetic overtones and quirky lyrics.

 

His movie scores are also legendary, including numerous collaborations with Franz Xaver Bogner such as the “Irgendwie und Sowieso” theme song, “Paula” from the TV series “Zur Freiheit”, and his most recent collaboration with Joseph Vilsmeier for “Bavaria”. The series “Gernstl unterwegs” has featured a Haindling-composed theme song since its first episode and everyone in Germany knows the song “Pfeif drauf”, which is not only the theme song for ZDF's “Die Rosenheim Cops” but also – in a slightly different version – the jingle for a commercial from Versicherungskammer Bayern, an insurance company.

 

WATCH TRAILER

 

 

 

7 DAYS IN SEPTEMBER Now available on DVD

 

On September 30, 2012, German mountaineer Benedikt Böhm set a new world

record. With just 2.5 liters of water, 20 power gels and no bottled oxygen, Böhm

needed less than 15 hours to complete the 3,300-m climb from base camp to the

8,163-m peak of Manaslu in Nepal.

 

SEVEN DAYS IN SEPTEMBER tells the adventurous story of two exceptional mountaineers, Benedikt Böhm and his partner Sebastian Haag. Of their friendship and their rivalry, and of their desire to risk everything, including their familial responsibilities.

What drives people to risk their lives again and again?

 

SEVEN DAYS IN SEPTEMBER also tells the tale of those who set out with the same vision

but whose lives changed forever on that fateful day, for example Rémy Lécluse.

How does someone who has witnessed such a tragedy take such a risk? Is the return

to the mountains delusional or is it a cure? What does it mean for the bereaved to

love a person whose passion seems to be contrary to all rationality? Finally, the film

tells the story of Greg Hill, who decided against the ascent and for the safe return to

his family. Was it an instinctive decision or was it a deliberation and soon pushed into

the background again by the inner desire and passion of these extreme athletes?

 

WATCH TRAILER

THE STRANGE SOUND OF HAPPINESS

There is no universal answer to the question what exactly happiness means. It is one of the oldest philosophical mysteries of humankind - and each individual has to find his / her own answer to it. Diego Pascal Panarello is going on a humoristic and poetic road trip tracing back the origins of a small, unimpressive musical instrument that seems to be the key to personal happiness for countless people around the world.

 

MORE INFORMATION

THE FENCER A German, Finnish, Estonian feature film

THE FENCER is a movie about what really counts in life: love, integrity despite political challenges and especially responsibility toward our children.

 

A young man from Leningrad leaves his country to escape the Soviet secret police. Hiding in Estonia's backcountry initially feels like the end of his hopes and dreams, but ultimately becomes an unexpectedly fulfilling life.

 

MORE INFORMATION

 

EUTOPIA Europe's Cities, Europe's Future

What does our future in Europe look like? In coordination with ARTE, SARAH SCHILL (36) is traveling to five European cities in search of new ideas and concepts. She wants to get to know the people and initiatives that are inspiring our future and show us Europe's most exciting urban centers.

 

Cities have always been the driving force behind social change. Today nearly 70 per cent of Europe's population lives in urban centers while modern forms of communication are increasingly connecting young people around the globe.

 

Sarah follows friends she's met over the Internet from Krakow to Toulouse and from Dortmund to Maastricht all the way up to Tallinn. Her focus will not be on big metropolises, but on slightly smaller cities that are in the public eye because of the innovative solutions they are coming up with due to unique challenges they are facing.

 

Krakow, for example, which has always been the intellectual and cultural hub of Poland, is an up-and-coming hotspot of global investment while Toulouse has turned into one of the most important technology centers in Europe as a result of its aerospace industry. By contrast, Dortmund has been forced to reinvent itself since the decline of mining and heavy industry in the area. Maastricht stands out first and foremost due to its broad mixture of independent initiatives and a liberal municipal policy, which focuses on quality of life instead of just economic growth. Meanwhile, Tallinn, unlike any other city in the world, offers free WiFi in nearly all of its public spaces – even parks – and has liberated itself from its socialist past to become a pioneer in the integration of modern technology into the daily lives of its citizens.

 

It is SARAH's dream to find an innovative, cosmopolitan yet sustainable city in Europe driven by citizens who are creatively shaping their own future. Is it just a utopian dream or does this ideal city really exist right here in Europe?

 

 

MORE INFORMATION

A TRAITOR'S CHILD Daughters and sons of the German resistance

The members of the 20 July plot are being worshipped as heroes today who sacrificed their lives for the German resistance against Hitler. The violent death of their fathers was a disaster for their children – a disaster whose consequences they still have to cope with up to this day. In his film “A traitor's child” Christian Weisenborn is showing shocking encounters with the children of the members of the 20 July plot.

 

Axel Smend can still feel the pain when remembering the day his mother came home from a parent-teacher conference wearing a tear-stained face. His teacher had told the mother about Axel's bad grades in Latin and had added that he couldn't expect anything else from a traitor's son. The father, Günther Smend, had been executed in 1944.

 

But Christian Weisenborn is also looking at his own family history. His parents were part of a huge circle of antifascist friends the Gestapo called the “Red Orchestra”. They were artists, blue-collar workers, Communists, aristocrats, doctors and officers. Men and women. As early as 1942, they distributed pamphlets talking about the genocide of European Jews and tried to reach out to the Soviets and the Americans. Weisenborn's parents survived, but 52 of their friends were executed in the prison of Berlin-Plötzensee in 1942/1943. Weisenborn also conducted interviews with their daughters and sons.

 

MORE INFORMATION

 

TO TULSA AND BACK J.J. CALE PASSED AWAY
ESCAPE FROM TIBET Audience Award Bolzano Cinema Festival – Cinema Release Switzerland July 19th

 

He was the most unpretentious man in pop music. Success seemed to come to him only when he wanted it and his definition of success was unlike that of any other performer. He made a fortune writing songs, but lived for years in a trailer hiding from the public. All of his records have reached cult status. They called him the Howard Hughes of the music world. A legend wrapped in mystery.

Eric Clapton had huge hits with Cale’s After Midnight and Cocaine. Johnny Cash, the Allman Brothers, Brian Ferry, Lynyrd Skynyrd, Santana, Deep Purple and many more covered his songs Call Me The Breeze, Anyway The Wind Blow, Cajun Moon, Call the Doctor, Crazy Mama, Magnolia, Sensitive Kind, Travelin´Light.

For Eric Clapton Cale is the living person he admires most and the only other musician he would like to be like. Cale created the Tulsa Sound, a laid back mix of Rock`n’ Roll, Country, Blues and Jazz and is one of the most influential artists of the last three decades.

Dire Straits admit to have built up their sound upon his laid back Blues-Rock. Among his devoted fans are musicians of all generations as Willy Nelson, Tom Petty and Widespread Panic. He is the musician of the musicians.

For the first time, Cale agreed to have a film made on him. The documentary follows him and his band through six American states on his To Tulsa and Back Tour. Joerg Bundschuh, award winning director (Villa Air Bel, John Lee Hooker – That s My Story), has shot this 90 minutes documentary on HDTV in 5.1 Surround Sound.

JJ Cale passed away in July 2013.

 

Inspired by a true story

After deciding to accompany a group of Tibetan children into exile over an icy Himalayan pass, Johanna falls under the watchful eye of the Chinese authorities. It is the start of a dramatic pursuit on the roof of the world that will change her life forever...

GOOD BYE TIBET "Grand Prix Graz" at the 23rd Int. Mountain & Adventure Filmfestival Graz – "Grand Prix des Festivals" at the XV Int. Mountain Film Festival Cervino – invited to the Zakopane Mountain Film Festival

 

This is the story of a mountain pass at nearly 6,000 meters on the border between Tibet and Nepal. For thousands of Tibetan refugees it has been the gateway to freedom – for many others it has been a fatal gauntlet.

 

In coproduction with ZDF, arte

Financially supported by FFF Bayern, DFFF, MFG Baden-Württemberg

ISLAMIC ECONOMICS Broadcast in Europe

 

After the banking and financial crisis of 2008, and the events of the Arab Spring in 2011, the Western world has been exposed to an alternative, religion-influenced system of economics called Islamic Finance. Indeed, in the shadows of our conventional financial system, the Gulf States, Turkey and the Islamic countries of Southeast Asia have developed another option that appears to have been less affected by the crises of recent years. Islam’s sphere of influence also happens to comprise an economic zone with more than 1.5 billion faithful. But what is really behind this concept, how did it emerge, and what makes Islamic Finance different from the standard system? Could it be the long sought-after “third option” to capitalism and communism?

Film 1: FROM BAZAR TO WALL STREET takes a look at the booming economies of the Gulf, where Islam plays an increasingly important role in the realms of economics and finance. Even Turkey, an officially secular country, has developed a virtually autonomous Islamic system of business ethics...

MORE INFORMATION

 

Film 2: THE PRICE OF PARADISE draws attention to the heavily Islamic nations of Southeast Asia including Malaysia, Singapore and Indonesia, where Islamic Finance has become a defining factor in society and where Islamic Banking has shown massive growth. It is also here, in countries where Islam takes on a more liberal slant, that women have long been allowed to take part in the “management” tier.

MORE INFORMATION

ALL YOU NEED IS KLAUS Available on DVD

A film by Joerg Bundschuh

A journey into the incredible life of Klaus Voormann. An inside view into the history of Rock’n’Roll. A story of friendship, art and music.

 

In coproduction with BR, arte, SF, YLE, NHK

 

Financially supported by FFF Bayern, DFFF

More information on Klaus Voormann